Drucken

Unerlaubte Futteraufnahme

Geschrieben von Michael Wappler am 08. Juli 2011. Veröffentlicht in Hundeerziehung

Die Unerlaubte Futteraufnahme

Der Hund wird erst einmal ordentlich bewegt und es ist intensiv mit ihm zu spielen.
In dieses Spiel wird dann die Übung zur unerlaubten Futteraufnahme mit eingebaut.

Ein getrocknetes Schweineohr, oder etwas was der „kleine“ mag, wird an einer gut zugänglichen Stelle auf gehangen. Der Halter führt den Hund an einer kurzen Leine vorbei, und zwar so weit entfernt das der Hund es bemerkt aber noch sicher zu halten ist sowie Anweisungen entgegen nimmt. Wenn der Hund jetzt zum Schweineohr zieht erfolgt streng das Kommando „sitz“ oder „platz“.
Der Hund muss dieses Kommando ausführen.

Der Halter geht weiter und bringt den Hund mit dem Kommando „weiter“, einhergehend mit einer deutlichen Handbewegung oder anderen vertrauten Gesten, dazu mitzukommen. Wenn der Hund jetzt mitkommt wird er mit reichlich Leckerli belohnt und ausgiebig gelobt.

Diese Übung wird so oft wiederholt, bei jedem Durchgang ein Stück näher zum Schweineohr, bis der Hund an dem Schweineohr vorbei geht. Wenn es nicht klappt wird der Abstand wieder erweitert. Es ist eine langwierige Übung die einiges an Durchhaltevermögen und Konsequenz von Hund und Halter erfordern.
Viel Spaß beim Üben.